Verschiedenes

Freitag, 10. März 2006

Good news!

Zur Abwechslung mal einige gute Nachrichten:

Untersuchungsausschuss zum BND im Irak

Nach den Pheonix-Blockbustern "Visa Untersuchungsausschuss I" und "Visa Untersuchungsausschuss II" folgt nun endlich der dritte Teil der Erfolgreihe: Nach viel hin und her zwischen FDP und Grünen, hat sich die Opposition nun endlich auf einen Untersuchungsausschuss in der BND-Affäre geeinigt. Hoffentlich auch diesmal wieder mit TV-Übertragung.

Doch noch eine Kulturflatrate in Frankreich?

Nachdem die franzözische Regierung zunächst unter Missachtung der Entscheidung des Parlaments die Legalisierung des Filesharings aus der Novelle zum französischen Urheberrecht gestrichen hatte, kommen nun wieder positive Signale aus Frankreich: Frankreichs Kultusminister Renaud Donnedieu brachte die Klausel zur Einrichtung einer Kulturflatrate nun wieder aufs Tapet.

Open-Source-LEGO

Bereits letzt Jahr lief das Patent auf LEGO-Steine des gleichnamigen Herstellers aus. Nun kündigte die dänische Firma eine Offenlegung der Firmware des kommenden LEGO-Mindstorms-Robotors NXT unter einer freien Lizenz an:

"So gut wie entschieden" sei es, daß Lego den Quelltext der Basis-Software (Firmware) des NXT ins Netz stellt, sagt Lund. Jeder NXT-Besitzer soll das Programm studieren und anpassen können. Und die Community ist aufgefordert, eigene Sensoren für das Roboter-Set zu erfinden.
Quelle: welt.de

Foren-Abmahner macht Rückzieher

Die Anwaltskanzlei, die unter Berufung auf das umstrittene Heise-Urteil zur Haftung von Forenbeiträgen weitere Forenbetreiber abmahnen ließ, hat nun einen Rückzieher gemacht:

Man nehme wohlwollend zur Kenntnis, dass die entsprechenden Beiträge aus den Foren entfernt wurden und werde auf weitere Schritte verzichten. Allerdings behält sich der Abmahnende vor, bei Wiederholung mit weniger "Nachsicht" gegen die Forenbetreiber vorzugehen.

Die Gefahr ist also leider noch nicht gebannt. Außerdem ist es immerhin gelungen, die unliebsame Beitäge über die Methoden des deutschen Videorings durch Drohung mit Rechtsmitteln löschen zu lassen.

Höher, schneller, weiter!

Super-Duper-Computer

Die Entwicklung der Supercomputer schreitet weiter voran. In Jülich soll nun ein Supercomputer aus Supercomputern gebaut werden, der der schnellste Europas werden soll. Bald wird außerdem die Durchbrechung der Petaflop-Grenze mit dem Linpack-Benchmark gelingen, nach dem die weltweite Top 500 der Supercomputer sortiert wird. Warum das allerdings nicht alles ist und welche Schwierigkeiten sich bei aktuellen Supercomputern offenbaren erklärt der interessante Technology-Review-Artikel "Auf der Jagd nach Petaflops".

3 Sekunden Bootzeit

Booten in drei Sekunden. Dieses Wunder der Technik soll neuer Flash-Speicher möglich machen, wie Golem berichtet. Der neue Speicher soll ab 2007 im Handel erhältlich sein. Jedoch ist er in der Produktion so teuer, dass wohl nur kleinere Speicherriegel bis 256 MB bezahlbar scheinen. Das würde allerdings reichen, um dort einen Betriebssystemkern samt Basiskomponenten unterzubringen, z.B. für Notebooks, die in 3 Sekunden booten.

Das größte Bild im Netz

Ob es - wie realtechnews.com behauptet - wirklich die größten Bilder im Netz sind, wird bezweifelt. Trotzdem sind 86.400 x 43.200 unzweifehlaft sehr groß. Die größten Auflösungen der NASA-Bilder von der Erde gibt es dementsprechend auch nur per BitTorrent-Technologie.

Quake 3 in sehr groß und sehr klein

Nicht ganz in diese Dimensionen dringt ein Quake-III-Arena-Hack vor. Allerdings lässt sich der Egoshooter-Klassiker immerhin mit einer Auflösung von 10240x3072 bei 15-30 Frames spielen. Dazu nötig sind dann allerdings auch 24 Bildschirme und ein Cluster aus 12 GNU/Linux-Rechnern. Quake 3 in ganz klein gibt es übrigens auch: auf dem Handy. Dort läuft es allerdings mit nur 3 Frames pro Sekunde doch etwas ruckelig. Für einen noch älteren Shooter-Klassiker ist die Zeit auf dem Handy dagegen schon reif: Doom läuft auf dem Nokia 770 flüssig.

Googles Weg zur Weltherrschaft

Google ist auf dem Weg zur Weltherrschaft, das wissen wir alle. Oder etwa doch nicht?

Dabei gilt Googles Algorithmus nicht einmal als der beste. Der US-Mathematiker John Kleinberg hatte bereits 1998 – zur selben Zeit wie die Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page – eine Alternative entwickelt, die anders als Google nicht nur die Links auswertet, die aus den Weiten des Webs auf eine bestimmte Webseite zeigen. Kleinbergs Algorithmus berücksichtigte auch, ob die verweisenden Seiten sich überhaupt mit dem Thema Suchanfrage beschäftigen. Das verlangsamte das Ergebnis jedoch erheblich, konnte aber immerhin Suchmanipulationen effizienter herausfiltern. Der Mathematikprofessor Apostolos Gerasoulis fand den Ansatz so überzeugend, dass er ihn weiterentwickelte und mit einigen Studenten die Suchmaschine Teoma gründete. Teoma wurde später von AskJeeves, dem viertgrößten Suchdienst, gekauft, das den Algorithmus verfeinerte.
Quelle: Technology Review

Ich habe daraufhin Ask.com, das es inzwischen auch für Deutschland gibt mal ausprobiert und sehr bescheidene Suchergebnisse für einige Testanfragen bekommen. Teilweise war das erste Suchergebnis eine Website, die mir einen 404-Fehler zurückgab. Also wieder nichts um Googles Weltherrschaft aufzuhalten. Schade.

Samstag, 24. Dezember 2005

Frohe Weihnachten!

So this is Christmas ...

Euch allen schöne und besinnliche Feiertage!

Wobei ja nicht alle so viel Freude an Weihnachten haben. gulli.com musste heute beispielsweise einen DDoS-Angriff über sich ergehen lassen und teilte dieses Schicksal mit anderen Websites der Computerszene wie computerbetrug.de, teltarif.de sowie dialerschutz.de und antispam.de, die beide immer noch nicht wieder erreichbar sind.

Mit Problemen hat auch der Weihnachtsmann dieses Jahr zu kämpfen. Trotzem allen ein schönes Fest - have a wicked Christmas! ;)

Dienstag, 20. Dezember 2005

Managermoral

Ich habe heute in der Kantine der Deutschen Welle in Bonn gegessen. Neben mir saßen zwei Anzugtypen.

Der eine: "... der hat ein Handicap von 9 - ist das gut?"
Der andere: "Also dann arbeitet der aber nicht mehr. Ich bin nicht schlecht und habe ein Handicap von 21. Mit viel Mühe würde ich vielleicht auf 20 kommen. Aber ein Handicap von unter 20, das ist unanständig für einen Manager."

Donnerstag, 17. November 2005

Mafia-Killer im Chat

Ex-Mafioso Giorgio Basile, zur Zeit im Zeugenschutzprogramm Italiens, stand im Chat von SPON Lesern Rede und Antwort. Das Chatprotokoll kann hier nachgelesen werden. Interessente Aussagen gibt es viele - die Frage ist jedoch, wie glaubwürdig die Aussagen sind. Einige Ausschnitte:

Lennert: Glauben Sie Italien wird sich in näherer Zukunft von den Fesseln der Mafia befreien können
Giorgio Basile: (an Lennert:) niemals
Giorgio Basile: weil Politik, Mafia und Volk zu sehr miteinander verflochten sind
[...]
Ralf:Welche Stadt ist in Deutschland die von der Mafia durchdrungendste?
Giorgio Basile: (an Ralf:) meiner Meinung nach Berlin und Köln
Stimmt es, dass 100% der Pizzerien in Deutschland von mafiosen Strukturen beherrscht werden (bzw. zumindest Schutzgeldzahlungen leisten müssen)?
Giorgio Basile: (an ohne Namen:) 100 Prozent nicht, man kann sagen 80
[...]
Gibt es Verbindungen der Mafia zur deutschen Politik?
Giorgio Basile: (an ohne Namnen:) dazu kann ich nichts sagen
Giorgio Basile: lassen wir die Politiker lieber raus, das ist immer gefährlich. Aber die Mafia wäre nichts ohne Politiker.
[...]
gibt es gegenden in italien, in denen die mafia keinerlei einfluss hat?
Giorgio Basile: (an ohne Namen:) nein, in Italien ist total in der Hand der Mafia, im Süden mehr als im Norden, im Norden ist es intelligenter aufgebaut

Montag, 17. Oktober 2005

Wahnsinn

Allegorie des Triumphes der Venus

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wahnsinn

Freitag, 14. Oktober 2005

Langschläfer erwachet!

Und organisiert euch!

Langschläfer aller Länder vereinigt Euch (Telepolis)

DELTA t, der Verein für Zweitnormalität e.V. setzt sich für eine allgemeine gesellschaftliche Zeitversetzung nach hinten und gegen die Diktatur der Frühaufsteher ein. Und ich weigere mich, das unter "Fun" einzusortieren - meine Stimme habt ihr! ;)

Donnerstag, 29. September 2005

"Restzeitampeln" in Hamburg

Ich kenne diese Ampeln, die die Restzeit bis zum Beginn der Grünphase anzeigen aus Indien. In Hamburg startet nun ein Piltotprojekt zur Einführung dieser Restzeitampeln zunächst für Fußgänger. Doch bald soll es die auch für Autos geben. Ich sehe schon die Hamburger Formel-1-Kickstartrennen vor mir.

Donnerstag, 21. Juli 2005

Fefes Blog

Immer wieder lesenswert: Fefes Blog. Heute mal eine Zusammenfassung einiger Nachrichten aus dem Blog:

Es scheint nun klar, warum die Musikindustrie sich über die BBC ärgerte, die Beethoven-Mp3-Dateien kostenlos zum Download anbot: 1,4 Millionen Downloads - das sind deutlich mehr als die Top 10 der Online-Musik-Download-Charts zusammen.

Kurios: Kanada will das Cachen von Websites verbieten. Da hat die Lobby der Verwertungsindustrie offenbar mal wieder voll zugeschlagen.

0720weaponclick_175x206

An den Film "Solyent Green", den ich erst kürzlich sah, erinnern mich die "Riot Control"-Fahrzeuge des Pentagons. Sie sind laut Aussagen des Pentagon "less lethal" - also in etwa "kaum tödlich". Trotzdem sollten Test-Rowdys an denen die Fahrzeuge ausprobiert wurden vorsichtshalber Brillen und Kontaktlinsen herausnehmen, um dauerhafte Augenschäden zu vermeiden.

Wie überall in Europa geht auch in Großbritannien die Kriminalität zurück - allerdings dort in besonders krassem Maße. 44% weniger kriminelle Delikte als 1995 und das obwohl inzwischen vieles inzwischen als kriminell gilt, worüber man in den 1990er Jahren noch lachte. Anders als in den USA ist allerdings immerhin FKK noch kein Verbrechen im Vereinigten Königreich, kontrollierende Polizisten passen sich sogar den lokalen Sitten an.

Dass die Grenze zwischen Mexiko und den USA um ein Vielfaches mehr Tote foderte als die Mauer zwischen DDR und BRD (ohne beide gleichsetzen zu wollen), ist ja allgemein bekannt. Die USA wollen diesem Umstand offenbar auch optisch Rechnung tragen und bauen eine echte Mauer: http://www.azstarnet.com/sn/hourlyupdate/85022.php

Dass die Achse Berlin-Washington längst nicht mehr die alte und schon gar nicht mit der Achse Paris-Berlin-Moskau zu vergleichen ist, die Merkel übrigens im Interesse der USA zerschlagen will, wird spätestens klar, wenn man sich ansieht wie die USA alles tun, um Aufträge an deutsche Firmen im Irak zu verhindern.

FUCKUP Weblog

Zeitgeist-Blog und Meta-Medium

FUCKUP (First Universal Cybernetic-Kinetic Ultra-Micro Programmer) ist der fiktive Computer von Captain Hagbard Celine. FUCKUP, der sich auf dem goldenen U-Boot Leif Erikson befindet, ermittelt ständig, mittels eines virtuellen I Ging, die Wahrscheinlichkeit für den Ausbruch des 3. Weltkriegs. (Wikipedia)

Wir haben hochgeladen! kulturflatrate_button

Anzeige

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 25. Jan, 20:16
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 12. Okt, 08:50
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 12. Okt, 08:47
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 12. Okt, 08:45
Cerita Sex, Cerita Dewasa,...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
critasex - 7. Okt, 19:47

Suche

 

Status

Online seit 4301 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Jan, 20:16

Archiv

Februar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 
 
 

Credits


Bloginternes
Blogosphäre
Computer
Datenschutz
Disclaimer
Frisch aus dem Archiv
Fun
Geschmacklos
Gesellschaft
Kultur
Kurioses
Lokales
Markt und Konsum
Medien
Medienumschau
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren