Medien

Mittwoch, 9. Mai 2007

9live die zweite

Beitrag von Plusminus (ARD)


Link: sevenload.com
Siehe dazu auch Abzock-TV: Call-in-Shows bei 9Live & Co

Montag, 16. Oktober 2006

Einslive-Stream ohne Unterbrechungen hören

FUCKUP, der Serviceblog. ;)

Ab und zu höre ich mal Eins Live, unser öffentlich-rechtliches "Jugendradio" in NRW, um nochmal auf den aktuellen Stand zu kommen, was momentan so an Musik in den Charts ist. Größtenteils Schrott übrigens - aber das soll jetzt nicht Thema sein.

Was an dem offiziellen Internet-Stream auf einslive.de stört: Er wird seit einiger Zeit alle 30 Minuten unterbrochen, um Bandbreite zu sparen.

Unterbrechungsfrei gibt es diesen und alle anderen Streams der öffentlich-rechtlichen Radioanstalten im ARD Radionet.

Dienstag, 19. September 2006

Gabor Steingart

Um Gabor Steingart, seit 2001 Leiter des Hauptstadtbüros des Spiegels und damit derjenige, der die politische Richtung des Blattes entscheidend mitbestimmt, gab es vor einiger Zeit eine heftige Kontroverse. Vom "Sturmgeschütz der Demokratie zur Spritzpsitole der Angela Merkel" habe sich das alterwürdige Blatt unter seiner Politk-Ressortleitung gewandelt, kritisierte beispielsweise Hans Leyendecker. Steingart war einer, an dem sich die gesamte deutsche Linke mit Freude rieb. Zu perfekt passte sein großkotzig-weltmännisches Auftreten zur politischen Einstellung, sein von Bild bis Spiegel beworbener Bestseller "Deutschland. Der Abstieg eines Superstars" war so etwas wie die Bibel der neoliberalen Reformer, die sich regelmäßig bei Christiansen treffen, um dem Volk "bittere Wahrheiten" zu verkünden, die meisten darin bestanden, dass man die Steuern für Vielverdiener auf Kosten sozialer Leistungen kürzen müsse.

Doch der neoliberale Zeitgeist ist im Niedergang begriffen und so hat auch Steingart offenbar umgesattelt. Sein neues Buch entspricht der neuen apokalyptischen Angst vor Globalisierung und sozialer Verelendung. Der Titel: "Weltkrieg um Wohlstand. Wie Macht und Reichtum neu verteilt werden". Darin geht es u.a. um die Aufholjagd der Chinesen am Weltmarkt mit brutalen Mitteln. Die Bild widmete der Buch-PR eine Schlagzeile, der Spiegel sogar eine ganze Titelstory. Und Steingart schreibt fleißig im Wirtschaftsressort, wobei in fast jedem seiner Artikel auf das Buch verwiesen wird. Crossmarketing nennt man das. Fokus seiner Beiträge ist nun, ganz im Gegensatz zu den Reformbeschwörungen zuvor, die Schattenseiten der Globalisierung, schließlich geht es darum ja auch in dem Buch.

ANGRIFF AUS FERN-OST - Weltkrieg um Wohlstand
SPIEGEL macht Werbung für Steingarts Buch - auf der Titelseite

Und so schreibt Gabor beispielsweise über die Schattenseiten des chinesischen Kapitalismus, den Wahnsinn der US-Währungspolitik über den ich auch schon mal etwas geschrieben habe und die politischen Gefahren, die mit der Verarmung großer Bevölkerungsteile verbunden ist. Auch sonst lässt er offenbar wieder linkere Beiträge wie über die US-amerikanische 1-Prozent-Gesellschaft zu. Entweder hat Steingart seine politische Einstellung also geändert oder er verfolgt immer gerade die politische Linie, mit der sich gerade Bücher am besten verkaufen lassen. Ich bin gespannt, was als nächstes kommt.

Eine Art BILDblog für den Spiegel und insbesondere Spiegel Online ist übrigens spiegelkritik.de.

HR2 beschäftigt sich in dem Podcast "Die Kampagnieros - Wie Mediendebatten inszeniert werden" (MP3) mit dem Thema inszinierter Mediendebatten, die Berliner Zeitung hat eine schöne Kritik zu Steingarts Buch. (Danke, maloXP)

Update:

Steingart faselt jetzt was von einem "Abwehrbündnis" gegen die gelbe Gefahr. Zitat:

Im Weltkrieg um Wohlstand kämpfen die Angreiferstaaten Asiens mit brutalen Methoden: Sie ertragen im Land bittere Armut und verursachen gigantische Umweltzerstörung. Ihr Aufstieg ist unser Abstieg - es sei denn, der Westen überwindet seine Angst und schmiedet ein Abwehrbündnis.

Nach 1945 entstand die Nato als westliches Verteidigungsbündnis. Ihre Kampfverbände bereiten keinen Angriffskrieg vor, gleichwohl müssen sie das Undenkbare denken und planen - und dann und wann sogar mit Einsatz drohen.


Der Mann muss dringend seine Pillen nehmen. Sollte er vielleicht doch wieder über den "Reformstau" schreiben, das ist weniger gefährlich.

(via disturbed reality)

Donnerstag, 14. September 2006

Project Censored

Wieder einmal veröffentlicht das Project Censored von der Sonoma State University in Kalifornien eine lange Liste von relevanten Nachrichten, die es nicht in die Mainstream-Medien geschafft haben. Die Top 25 dieser Nachrichten, sind hier zu lesen. Zu den verschwiegenen Nachrichten gehört z.B. die Tatsache, dass die Zahl der Hungernden und Obdachlosen in den USA gestiegen ist, dass der eng mit der US-Regierung verbandelte Konzern Halliburton wegen Waffengeschäften mit dem Iran verurteilt wurde und dass die Weltbank die heftig umstrittene Sperrzaunanlage Israels finanziert hat.

Das Project Censored gibt bereits seit 30 Jahren seinen Jahresbericht heraus.

Donnerstag, 7. September 2006

Abzock-TV: Call-in-Shows bei 9Live & Co

Es ist wahrscheinlich kein Geheimnis, dass sowohl der selbsternannte Quiz-Sender 9Live als auch Sat.1, Pro Sieben, DSF, RTL und die anderen Sender, die nachts sogenannte Call-In-Shows anbieten, vor allem ein Ziel haben: Geld verdienen. Dabei muss die Menge des ausgeschütten Geldes natürlich weit unter dem Geld bleiben, das durch die Anrufe verdient wird. Schließlich müssen auch noch Produktion, Sendeminuten und das Telefonsystem von dem Geld bezahlt werden. Trotzdem machen die privaten Sender inzwischen einen nicht unbeträchtlichen Gewinn mit den Call-In-Shows, die somit trotz Belastung des Sender-Images weiter laufen.

Wie dabei vorgegangen wird, kann man sehr schön in zusammengeschnittenen YouTube-Videos beobachten.

Dabei gibt es verschiedene Taktiken, die Leute zum Anrufen zu bewegen, ohne viel Geld ausschütten zu müssen. Das eine ist die Hotbutton-Taktik: Ein besonders einfaches Rätsel wird gestellt, dem Zuschauer wird jedoch suggeriert, niemand komme auf die Lösung, weil kein Zuschauer durchgestellt wird. Es ist nach den Richtlinien der Landesmedienanstalten verboten diesen Eindruck zu erwecken, weshalb man vorsichtig formuliert. Statt "Warum ruft denn niemand an" wird z.B. scheinheilig gebettelt: "Leute, ihr könnte mich doch nicht hängen lassen. Die Lösung ist doch so einfach!". Um die lange Wartezeit zu überbrücken, in der faktisch nichts passiert, also kein Anrufer durchgestellt wird, hat man den "Hotbutton" erfunden. Dieser schlägt in jeder Sendung angeblich ungewöhnlich "oft zu". Stets wird dem Zuschauer suggeriert, er müsse gerade jetzt in der Leitung sein, damit der Zufallsmechanismus ihn "finden kann". Dazu wird tief in die Trickkiste des Abzock-TVs gegriffen: Trommelwirbel soll den Eindruck vermitteln gleich passiere etwas, ständig wird das Licht verändert, werden Geräusche eingespielt und Countdowns runtergezählt, während die meist hübsche Moderatorin oder der Moderator Marke "schleimiger Schwiegersohn" scheinbar vor Ektase fast zusammenbrechen. Am Ende dieser Countdowns passiert in fast allen Fällen gar nichts.

Eine andere Taktik ist die, sehr viele Zuschauer in kurzer Zeit durchzustellen, das Rätsel aber entweder so absurd oder so intransparent zu gestalten, dass niemand die richtige Lösung nennt. Dabei ist es wichtig, dass die Lösung scheinbar einfach zu finden ist, damit auch möglichst viele Zuschauer anrufen. Zu Anfang bediente man sich dabei bei 9Live noch Rätseln, deren Lösung absolut nicht nachvollziehbar waren, wie beispielsweise mal das ARD-Magazin Plusminus analysierte. Diese Fälle intransparenter Rätsel, in denen keine klaren Regeln zu Lösung angegeben wurden und viele Lösungen sich mit den Lösungswegen anderer ähnlicher Rätsel widersprachen, waren nahe am Betrug und wurden inzwischen von den Sendern aufgegeben. Stattdessen wird das Spiel "Wort vor X" vermehrt gespielt. Das Konzept: Die Zuschauer sollen bestimmte Begriffe erraten, die einem vorher festgelegten anderen Begriff als Bestandteil haben. So wird beispielsweise das Wort "Bau" vor die X-Begriffe gestellt. Sehr schnell rufen Zuschauer an und lösen die ersten beiden, sehr leichten, Begriffe für wenig Geld. Die Summe des Geldes, das gewonnen werden kann, steigt nun kontinuierlich über das gesamte Spiel, das meist mehrere Stunden gespielt wird, an. Durch die beiden bereits gelösten Begriffe, die meist auch noch ständig als Laufbalken "Bereits gelöst:" durchs Bild flimmern, wird dem vorbeizappenden Zuschauer suggeriert, die anderen Begriffe seien ebensoleicht zu lösen. Oft wird dies durch gebetsmühlenartige Beteuerungen der Moderatoren noch unterstrichen: "Ich kann es nicht fassen, dass so leichte Begriffe noch nicht gelöst wurden. Boxring und Boxhandschuhe wurden schon gelöst - die anderen Begriffe sind genauso leicht, glaubt es mir!".

Die anderen Begriffe allerdings werden nie gelöst - und das ist auch kein Wunder. Schließlich steht kaum einer von ihnen im Duden, viele würden nicht mal mit Google gefunden werden. Geraten werden sollen so absurde Begriffe wie Bauernregelbuch, Baucontainerabstellplatz, Bauklotzform, Baustellenhinweisschild und Baufluchtlinie. In einem anderen Spiel sollten beispielsweise so Begriffe wie Überraschungseifigur, Überlebenszelle (?), Über-Mikros-Kopie* (sic!), Überplanbestand (?), Überlandzentrale (?) und Übergangsbusbahnhof erraten werden. Auch nicht schlecht ist z.B. u.a. das "Amazonien-Haus". Geradezu realsatirschen Charakter hat dieser Ausschnitt, in dem "Jürgen" natürlich "völlig wahllos" schon mal zwei Begriffe aufdeckt, damit die Zuschauer sehen, wie einfach diese sind. Gerne werden auch Singular-Begriffe benutzt, wenn der Plural üblich ist oder umgekehrt. So sollten Zuschauer z.B. den Satz "Jürgen hat heute XXX gekauft" ergänzen. Die richtige Antwort: Schokokuss. Er hat also "Schokokuss gekauft", nicht Schokoküsse, was genannt wurde.

Übrigens: Wenn ihr euch fragt, warum oft das Wort "sicher" in den Sendungen eingeblendet wird: Zwischen "sicheren" 500 EUR Gewinn und einem Gewinn, der nicht mit diesem Zusatz versehen ist, besteht ein entscheidender Unterschied: Den "sicheren" Gewinn erhält man, wenn man eine richtige Lösung nennt, den nicht sicheren nicht. Wenn eine absurd hohe Gewinnsumme in der Sendung eingeblendet wird, die nicht mit dem Attribut "sicher" gekennzeichnet wird, bedeutet dies, dass man den Gewinn nur dann erhält wenn man nicht nur die richtigen Lösung nennt, sondern auch noch ein unschaffbares Zufallsspiel gewinnt, das sich daran anschließt.

Wer sind die Opfer dieser Sendungen? Die selben, die sich auch bei den Astro-TV-Sendungen das Blaue vom Himmel herunterlügen lassen: Vor allem arbeitslose Hartz-IV-Empfänger und Rentner, die am Rande des Existenzminimus leben. Nicht wenige haben sich durch die Shows schon hoffnungslos verschuldet. Oft fehlt den Anrufern auch ein soziales Umfeld, die Sendungen werden von Morgens bis Abends gesehen, die stets freundlichen Moderatoren fungieren als Familien- und Freundes-Ersatz. Einen guten Eindruck von der Klientel gibt z.B. diese tragikomische Aufzeichung.

Alle Beispiele stammen aus dem "9Live-Abzocke"-Thread des FUCKUP Wikis.

Montag, 28. August 2006

Nützliches: ARD-Radiostationen als Stream

Manchmal frage ich mich, was die Leser meines Blogs eigentlich von der Lektüre haben. Ähnlich wie z.B. bei Fefes Blog dürften die hier veröffentlichen Informationen größtenteils eine depressiv-resignative Haltung zur Welt födern. Bad news sind schließlich gute Neuigkeiten, zumindest aus Sicht der Nachrichtenwerttheorie. Positives ist hier somit doch eher selten zu lesen.

Dafür soll's heute wenigstens mal was Nützliches sein: Durch die Nachricht, dass der WDR 5 das berühmte Douglas-Adams-Hörspiel "Per Anhalter ins All" austrahlt, Vorlage für den später berühmten Kult-Roman Per Anhalter durch die Galaxis, suchte ich verzweifelt nach einem WDR-5-Stream. Ein klassisches Radio besitze ich nämlich nicht. Auf wdr5.de wurde ich nicht fündig, dafür fand ich via Google diese Liste von Streams aller ARD-Radiostationen. Darunter die neben dem WDR 5 sehr empfehlenswerten Programme des Deutschlandfunks und Deutschlandradio Kultur.

Für Freunde offener Formate bietet das Deutschlandradio übrigens auch schon seit längerem Ogg-Vorbis-Streams an.

Samstag, 19. August 2006

Die "Aum-Sekte"

Tausende selbstständige Medien-Redaktionen es in Deutschland, in den Bereichen Radio, Fernsehen und natürlich den Print-Medien. Alle berichten falsch? Undenkbar! Nicht allerdings, wenn man sich klarmacht, wie stark voneinander abgeschrieben wird. Alleine wie oft falsche Informationen der Bild-Zeitung in eher seriös geltenden Medien wie dem Spiegel auftauchen, lässt sich schon ganz gut nachvollziehen, wenn man regelmäßig den bekannten BILDblog verfolgt.

Bei internationalen Nachrichten und Katastrophen sind englischsprachige Medien wie CNN und BBC meist schneller. So war das auch 1995, als in Tokio die "Aum-Sekte" einen Giftgasanschlag in einer U-Bahn verübte. Der Chemiker der Sekte wurde gerade zum Tode verurteilt. Das war für mich Anlass, die "Aum-Sekte" mal genauer anzusehen. Und siehe da, der Wikipedia-Artikel leitet einen auf Ōmu Shinrikyō um, wie die Sekte damals eigentlich hieß (heute trägt sie den Namen "Aleph"). Hintergund:


Der Eigenname Aum ist im Deutschen irreführend: Um das japanische オウム (ōmu, auf deutsch eigentlich Om, das bekannteste hinduistische Mantra) im Englischen korrekt aussprechen zu können, wurde es nach dem Attentat in der englischen Presse Aum geschrieben – was damals von deutschen Meldungen unverändert übernommen wurde und hierzulande meistens falsch als a-um ausgesprochen wird.

Quelle: Wikipedia

Samstag, 5. August 2006

Brasilien: Staatliche Nachrichtenagentur veröffentlicht unter Creative Commons

Schon am 13. Juli 2005 schrieb ich:

Warum sollten nicht auch die Beiträge von ARD und ZDF z.B. unter Creative Commons-Lizenzen freigegeben werden? Schließlich zahlen wir alle dafür.

Genau das dachte man sich offenbar auch in Brasilien. Zum iCommons-Gipfel in Rio de Janeiro verkündete die staatliche brasilianische Agentur Radiobrás künftig sämtliches von ihr zur Verfügung gestelltes Material unter eine freie Creative-Commons-Lizenz zu stellen, wie Pro-Linux berichtet.

Freitag, 30. Juni 2006

WM 2006: Deutschland scheidet gegen Argentinien aus ...

... zumindest auf der Website der ARD, die dort kurzzeitig den falschen vorbereiteten Beitrag online gestellt haben: ;)


Zum vegrößern auf das Bild klicken

(
via Debianforum.de)

Übrigens, falls es unter Euch Fußballfans geben sollte - ich bin keiner - es gibt da ein sehr nettes Firefox-Plugin zur WM.

Dienstag, 9. Mai 2006

My kind of guy

Interview of the President by Kai Diekmann of BILD

The Oval Office

May 5, 2006

1:55 P.M. EDT

(…)

Q BILD has 12 million readers. It's the largest newspaper in Germany. And there's one thing which is really special about our newspaper – every German who wants to work for the newspaper, he has to sign in his working contrasts some beliefs – and there's the belief you have to be for reunification, you have to be against totalitarianism from riots on the right side and the left side, and you have to be for the peace and for the understanding with Israel, and, since September 11th, we have a new belief – you have to be for partnership with America. Otherwise, you can't work for us, you can't come – you have to sign it in your contract.

THE PRESIDENT: My kind of guy. (Laughter.)


Quelle: whitehouse.gov

(via BILDblog)

FUCKUP Weblog

Zeitgeist-Blog und Meta-Medium

FUCKUP (First Universal Cybernetic-Kinetic Ultra-Micro Programmer) ist der fiktive Computer von Captain Hagbard Celine. FUCKUP, der sich auf dem goldenen U-Boot Leif Erikson befindet, ermittelt ständig, mittels eines virtuellen I Ging, die Wahrscheinlichkeit für den Ausbruch des 3. Weltkriegs. (Wikipedia)

Wir haben hochgeladen! kulturflatrate_button

Anzeige

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 25. Jan, 20:16
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 12. Okt, 08:50
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 12. Okt, 08:47
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 12. Okt, 08:45
Cerita Sex, Cerita Dewasa,...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
critasex - 7. Okt, 19:47

Suche

 

Status

Online seit 4301 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Jan, 20:16

Archiv

Februar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 
 
 

Credits


Bloginternes
Blogosphäre
Computer
Datenschutz
Disclaimer
Frisch aus dem Archiv
Fun
Geschmacklos
Gesellschaft
Kultur
Kurioses
Lokales
Markt und Konsum
Medien
Medienumschau
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren