Samstag, 9. Dezember 2006

Gibt es eine "Universalgrammatik" der Moral?

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie stehen neben einem Bahngleis an einer Weiche. Außer Kontrolle geraten, rast ein Waggon heran. Auf der links abzweigenden Spur macht sich eine Gruppe von fünf Eisenbahnarbeitern zu schaffen, rechts ein einziger.

Unternehmen sie nichts, schwenkt der Waggon links ab und tötet die fünf Männer. Indem sie den Weichenhebel umlegen, können sie die Fünf retten und nur einen opfern. Die meisten Menschen antworten, sie würden den Waggon umleiten.

In einem anderen Szenario können sie einen schweren Mann von einer Brücke auf die Gleise stoßen, um den Waggon aufzuhalten. Diesmal geben fast alle an, das sei unvertretbar, obwohl das Ergebnis doch in beiden Fällen das gleiche wäre.


Aus einem sehr interessaten Interview mit Harvard-Professor Marc Hauser über seine These einer in den Genen verankerten Universalmoral der Menschheit.

Die überwiegende Neigung beide Situationen moralisch unterschiedlich zu bewerten, folgt weder der Philosophie des Utilitarismus, die nur die Konsequenzen und den damit verbundenen Nutzen und Schade bewertet noch der Moralphilosophie der Deontologie, die nur die Handlung und ihre Absicht bewertet.

In beiden Fällen kommt durch die eigene Handlung ein Mensch zu Tode, der sonst überleben würde, weshalb dies aus deontologischer Sicht abzulehnen wäre. In beiden fällen wird aber auch ein Leben geopfert, um fünf andere zu retten, weshalb ein Utilitarist in beiden Fällen ein aktives Eingreifen befürworten würde.

Hauser glaubt hier ein universelles Prinzip moralischer Bewertung gefunden zu haben, denen wir intuitiv und nicht rational folgen:

Wir unterscheiden beabsichtigten und vorhergesehenen Schaden. Wer die Weiche umstellt, sieht voraus, dass der einzelne Arbeiter sterben wird, beabsichtigt das aber nicht. Wer den Mann von einer Brücke stößt, will ihn dagegen töten, um die anderen zu retten. [...] Neben dem Unterschied zwischen beabsichtigten und vorhergesehenen Folgen haben wir andere Strukturen entdeckt. So halten Menschen Schaden, der durch Körperkontakt entsteht, für verwerflicher als den, bei dem es zu keiner Berührung kommt.

Und eine Handlung mit negativen Folgen wirkt schlimmer als die Unterlassung einer Handlung, die dasselbe Ergebnis hat. Ein gutes Beispiel dafür ist die aktive und passive Sterbehilfe. In beiden Fällen ändert sich das Resultat nicht. In den Niederlanden und Belgien hat der Gesetzgeber deshalb die Unterscheidung aufgegeben. Dennoch erkennen die meisten Menschen hier intuitiv noch einen moralischen Unterschied.

Das ergibt evolutionär auch Sinn: Wenn jemand eine Handlung unterlässt, können wir nicht sicher sein, ob er es absichtlich getan hat. Deshalb zögern wir auch, sie moralisch eindeutig zu bewerten. Doch wie das Euthanasiebeispiel zeigt, ist die ererbte Moral nicht immer für die moderne Welt geschaffen. Doch es hilft, die Quellen unserer Intuitionen zu kennen.

Trackback URL:
http://fuckup.twoday.net/stories/3044360/modTrackback

eule70 (Gast) - 10. Dez, 00:48

Der Professor hat interessanterweise die dritte Alternative ausgelassen: nicht den anderen dicken Mann, sondern sich selbst vor den Zug zu werfen, um ihn aufzuhalten.

blackconti - 10. Dez, 08:12

Das hat man davon, wenn man noch vor dem Frühstück die Blogs checkt. Plötzlich muss man sich den ganzen Tag mit einer Frage beschäftigen, von der man bis vor wenigen Minuten nicht einmal wusste, dass man sie stellen kann. Danke für den verdorbenen Sonntag :-)

madhatter (Gast) - 10. Dez, 16:11

Wenn Hauser sagt, dass wir intuitiv wissen, was das universal Richtige, unterliegt er doch im Grunde dem naturalistischen Fehlschluss.
Und außerdem ignoriert er noch die Einflussfaktoren der Gesellschaft; z.B. sieht unsere westliche Gesellschaft Kannibalismus als falsch an, aber was wäre wenn wir Angehörige eines Kannibalenstammes fragen würden?

Somit kann IMHO durch diese statistisch festgelegten Normen nie eine universale Ethik begründet werden.

Hackmeck - 11. Dez, 14:06

Dass es kulturell bedingte Einflussfaktoren gibt, bestreitet Hauser ja nicht. Seine Studien zu Moral in sehr verschiedenen Gesellschaften kommt aber zu dem Schluss, dass es gewisse Konstanten in allen Moralsystemen gibt. Natürlich immer mit gewissen kulturell bedingten Schwerpunkten. In dem Interview geht er auch noch etwas ausführlicher darauf ein.
rafael (Gast) - 11. Dez, 17:00

spannend

Einen interessanten Vergleich hast du angestellt, mit der Eisenbahnangelegenheit!

Hackmeck - 11. Dez, 17:34

Zu viel der Ehre. Das Beispiel stammt nicht von mir, sondern von Prof. Hauser. ;)
anonym (Gast) - 3. Jan, 21:06

ANALYTIK

1 AKTIV töten (mann von brücke) scheidet klar aus
1 passiv toter (anstatt 5) = wahl des kleineren Übels
1 sich selbt vor den zug werfen und 5 (oder 6) zu
retten erscheint klar lebensmüde (=selbtsmord aus moral!)

fehlt noch, was wäre wohl, wenn man die EINZELperson
besonders gut kennt (z.B. ein Verwandter oder Freund)!?
= 5 tote...

hmm, gefällt mir irgendwie alles nicht
...und das mit dem sich "starr stellen und einfach nix tun" entspricht einem alten menschlichen Urreflex, den heutzutage noch jedes Tier beherrscht, wenn es sich in Todesangst befindet. Entspricht in ähnlicher Weise etwa der heutigen "Wegsehmentalität", denn wenn mal wieder etwas schreckliches/schlimmes passiert ist will es später immer niemand mehr gesehen haben!

FUCKUP Weblog

Zeitgeist-Blog und Meta-Medium

FUCKUP (First Universal Cybernetic-Kinetic Ultra-Micro Programmer) ist der fiktive Computer von Captain Hagbard Celine. FUCKUP, der sich auf dem goldenen U-Boot Leif Erikson befindet, ermittelt ständig, mittels eines virtuellen I Ging, die Wahrscheinlichkeit für den Ausbruch des 3. Weltkriegs. (Wikipedia)

Wir haben hochgeladen! kulturflatrate_button

Anzeige

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

mes
восстановление...
max (Gast) - 5. Apr, 11:25
Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 25. Jan, 20:16
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 12. Okt, 08:50
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 12. Okt, 08:47
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 12. Okt, 08:45

Suche

 

Status

Online seit 4398 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Apr, 11:25

Archiv

Dezember 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
31
 

Credits


Bloginternes
Blogosphäre
Computer
Datenschutz
Disclaimer
Frisch aus dem Archiv
Fun
Geschmacklos
Gesellschaft
Kultur
Kurioses
Lokales
Markt und Konsum
Medien
Medienumschau
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren