Samstag, 17. März 2007

StudiVZ und die Lizenz zum Schnüffeln

Immer mehr Menschen, insbesondere junge, verbringen einen nicht unbeträchtlichen Teil ihres Lebens im Netz. Damit meine ich jetzt nicht mal das mediengehypte "Second Life", sondern vor allem Social-Networking-Plattformen wie das StudiVZ.

Genau diese berüchtigte aber nach wir vor erfolgreiche Online-Plattform für Studenten, hat nun ihre Allgemeinen Geschäftsbedinungen geändert - und die haben es in sich. Der bekannte Düsseldorfer Rechtsanwalt Udo Vetter weist in seinem law blog beispielsweise auf Vertragsstrafen für alle möglichen Vertöße gegen die AGBs und die "Lizenz zum Schnüffeln" in privaten Nachrichten hin, die sich der Betreiber vorbehält, um AGB-Verstöße wie Doppelanmeldungen aufzudecken.

Wer keine Lust auf die neuen AGBs hat, so könnte man argumentieren, kann diesen ja einfach widersprechen, was zur Folge hat, dass der Account und sämtliche Daten gelöscht werden. Nur so einfach ist das leider nicht. Ein nicht unbeträchtlicher Teil der Organisation studentischen Soziallebens wird inzwischen über diese Plattform organisiert, sei es die Verabredung zu Partys, der Austausch von Gleichgesinnten in Gruppen oder einfach nur die Kontaktpflege.

Dabei neigen Social-Networking-Portale natürlich zur Konzentration: Je mehr User sich auf einer Plattform anmelden, um so attraktiver wird diese für alle - ein sich selbst verstärkender Effekt. Der Großteil des Werts und der Attraktivität einer Social-Networking-Plattform für die User, entsteht also erst durch durch diese selbst.

Demokratie auch im virtuellen Leben?

Es ist meiner Meinung nach daher fraglich, ob bei fortschreitender Vernetzung von On- und Offlineleben, in denen sich die User bisher in große Abhängigkeit zu ihrem Dienstanbieter begeben, dieser alleine darüber entscheiden sollte, wie die Nutzungbedingungen aussehen sollen und wie beispielsweise die auf dem Portal gespeicherten Daten wie persönliche persönliche Fotos genutzt werden dürfen.

Wenn ein immer größerer Teil unseres sozialen Lebens online stattfindet, wenn der Ausschluss von einer Online-Plattform auch ein Ausschluss von einem großen Teil sozialen Lebens bedeutet, wie es heute teilweise schon für das StudiVZ gilt, sollte dann unser Online-Leben nicht genau so demokratisiert sein wie unser echtes Leben? Brauchen Online-Portale also eine Verfassung und demokratische Mitbestimmung, um die Willkür des Dienstanbieters zu verhindern, von dem so viele User abhängig sind?

Wir sind das StudiVZ!

In gewisser gibt es natürlich schon Elemente demokratischer Mitbestimmung. Was würde sich besser eignen, den Protest gegen die dreisten AGBs einer Social-Networking-Plattform zu organisieren, als diese Plattform selbst? Daher habe ich heute die Initiative gegen die neuen StudiVZ-AGBs als als StudiVZ-Gruppe gegründet, die - noch nicht einmal einen Tag alt - bereits 47 Mitglieder hat. Durch die naturgemäß große Vernetzung innerhalb der Plattform wäre es meiner Einschätzung nach schon möglich, den Anbieter durch einen organisierten Protest zum einlenken zu bewegen. Notfalls, in dem man mit Massenaustritt droht - Geschichte wiederholt sich nicht, höchstens als Farce. ;)

Trotzdem behagt es mir nicht, dass der Betreiber die Gruppe, die den demokratischen Protest organisieren soll, jederzeit völlig rechtmäßig auflösen und somit jeden Protest im Keim ersticken könnte. Dann bliebe nur noch, den Protest nach außen zu tragen, raus aus der proprietären Plattform - rein in die freie Blogosphäre, die nicht von einem einzigen Dienstanbieter abhängig ist.

FUCKUP Weblog

Zeitgeist-Blog und Meta-Medium

FUCKUP (First Universal Cybernetic-Kinetic Ultra-Micro Programmer) ist der fiktive Computer von Captain Hagbard Celine. FUCKUP, der sich auf dem goldenen U-Boot Leif Erikson befindet, ermittelt ständig, mittels eines virtuellen I Ging, die Wahrscheinlichkeit für den Ausbruch des 3. Weltkriegs. (Wikipedia)

Wir haben hochgeladen! kulturflatrate_button

Anzeige

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Keep it up. I will share...
Keep it up. I will share it.
Louuitton (Gast) - 10. Jul, 10:33
df
This type of planning for choosing a good application...
fendi outlet (Gast) - 10. Jul, 10:32
dsf
Very good stuff with good ideas and concepts, lots...
replica watches (Gast) - 10. Jul, 10:31
John
Merely a smiling visitor here to share the adore ,...
Smithb731 (Gast) - 29. Jun, 20:25
John
Hi my friend! I want to say that this post is amazing,...
Smithd980 (Gast) - 29. Jun, 20:23

Suche

 

Status

Online seit 3508 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jul, 10:33

Archiv

März 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
25
26
28
30
31
 
 

Credits


Bloginternes
Blogosphäre
Computer
Datenschutz
Disclaimer
Frisch aus dem Archiv
Fun
Geschmacklos
Gesellschaft
Kultur
Kurioses
Lokales
Markt und Konsum
Medien
Medienumschau
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren