Sonntag, 19. Februar 2006

Deutsche Politiker wollen "Tal der Wölfe" verbieten

Da kommt mal ein Action-Film aus der Türkei, der ganz nach dem Rambo-Vorbild einseitiger billiger Schund ist. Nur, dass hier ausnahmsweise mal die Türken gut und die Amis böse sind.

Die Reaktion der Politik? Verbieten!

Nachtrag:

Vielleicht ist die Überschrift des Artikels in der Wiener Zeitung doch etwas "übergeigt"? In dem Artikel wird zwar die Forderung nach Absetzung des Films u.a. von Stoiber in Richtung der Kinobetreiber wiedergegeben - aber von einem gesetzlichen Verbot ist nicht die Rede.

Web 3.0? Das Semantic Web

Das Web 2.0 ist immer noch schwer im Kommen. Es kursieren Anleitungen wie man seiner Website "2.0-Flair" durch ein 2.0-Design verschafft. Auch über Deutschland schwabbt die 2.0-Welle. Nach dem deutschsprachigen digg-Ableger gibt es jetzt z.B. auch einen deutschspachigen del.icio.us-Klon unter favr.de. Die iX bringt ein Special dazu und auch die c't beschäftigt sich mit dem Thema. Und auf der technischen Seite ist Ajax bereits jetzt einer der Trendbegriffe des Jahres.

Doch wie geht die Entwicklung weiter, was kommt nach dem Web 2.0? Das Semantic Web, sagen einige - andere behaupten, dies komme nie. Der vom World Wide Web Consortium zur Implementierung des Semantic Webs vorgesehene Standard RDF wurde immerhin schon 1999 vorgestellt.

Einige darin benutzt Techniken wie das "taggen" von Webdokumenten, also das Zuordnen von maschinenlesbaren Schlagworten zu einer Netzressource, werden schon im Web 2.0 auf Seiten wie Flickr oder del.icio.us äußerst intensiv genutzt. Solche Schlagworte sollen auch im semantischen Web als Metadaten die Webinhalte klassifizieren und den Inhalt beschreiben.

Das semantische Web geht jedoch noch einen Schritt weiter. Es soll Maschinen ermöglichen, Webinhalte wirklich zu verstehen und über die eigentlich Tags hinaus, Informationen durch Verknüpfungen semantischer Webinhalte zu erhalten. Da die KI-Forschung leider seit Jahrzehnten stagniert, ist dies alles selbstverständlich nicht wirklich über eine "denkende Maschine" realisierbar. Aber es ist möglich Regeln aufzustellen, nach denen Maschinen die Verknüpfungen zwischen Webinhalten mit semnatischen Metadaten interpretieren.

Ein Beispiel: Lisa hat eine Website unter lisa.de. Über einen Meta-Tag in auf ihrer Homepage verweist sie darauf, dass sie einen Sohn Namens Tom hat, der unter der Adresse tom.de zu finden ist. Eine mittels RDF-Schema erstellte Regel könnte lauten: Eine Frau, die einen Sohn hat, ist eine Mutter. So könnte eine Software, die RDF beherrscht, Lisa automatisch die Matainformation "Mutter" zuordnen, obwohl diese Information selbst nicht im Dokument enthalten ist. Einem Menschen ist natürlich klar, dass eine Frau, die einen Sohn hat, Mutter ist. Einer Maschine muss man diesen Fakt allerdings erst beibringen.

Über dieses triviale Beispiel hinaus sind natürlich noch viele weitere per RDF definierte Regeln des semantischen Web denkbar, die eine softwareseitige automatisierte Interpretation des Webs und seiner Verknüpfungen zuließe.

Videoüberwachung mit Google

Google-Überwachung
Ob sie wissen, dass sie überwacht werden?

Unsere zunehmend überwachte Welt lässt vielfach auch von zu Hause aus bequem per PC überwachen. Und zwar weil viele Überwachungskameras, von den Verantwortlichen oft unbemerkt, einen Webserver anbieten, dessen Website dann von Google erfasst wird. Es gibt sogar Websites, die Thumbnails von per Google gefunden Überwachungskameras bereitstellen.

Was derstandard.at nun unter Berufung auf "The Register" berichtet, ist allerdings schon lange bekannt. Der entsprechende Artikel ist schon über ein Jahr alt. Vielleicht verlinkt derstandard.at deshalb auch auf www.theregister.co.uk statt direkt auf den Artikel. Kurze Zeit nach dem Artikel auf "The Register" gab es auch einen Artikel auf Telepolis dazu. Und der Suchmaschinenguru "Fravia" weist seit noch längerer Zeit daraufhin.

Ich (=Doener auf dem FUCKUP Wiki) habe damals bereits einige schöne Exemplare rausgesucht. Einige Webcams sind nicht mehr erreichbar, andere funktionieren nach wie vor.

Passend dazu gibt es auf SPON eine Meldung über immer mehr Wanzen und Mini-Kameras in privater Hand.

FUCKUP Weblog

Zeitgeist-Blog und Meta-Medium

FUCKUP (First Universal Cybernetic-Kinetic Ultra-Micro Programmer) ist der fiktive Computer von Captain Hagbard Celine. FUCKUP, der sich auf dem goldenen U-Boot Leif Erikson befindet, ermittelt ständig, mittels eines virtuellen I Ging, die Wahrscheinlichkeit für den Ausbruch des 3. Weltkriegs. (Wikipedia)

Wir haben hochgeladen! kulturflatrate_button

Anzeige

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

def
,,, solid gold
mochi - 23. Jul, 03:41
HGPOKER JUDI POKER ONLINE
SEE MY ALL SITE SIR :D judi poker online judi online Poker...
Poker Uang Asli (Gast) - 10. Jul, 07:10
mes
восстановление...
max (Gast) - 5. Apr, 11:25
Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 25. Jan, 20:16
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 12. Okt, 08:50

Suche

 

Status

Online seit 4452 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jul, 03:41

Archiv

Februar 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
23
24
25
27
 
 
 
 
 
 

Credits


Bloginternes
Blogosphäre
Computer
Datenschutz
Disclaimer
Frisch aus dem Archiv
Fun
Geschmacklos
Gesellschaft
Kultur
Kurioses
Lokales
Markt und Konsum
Medien
Medienumschau
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren