Donnerstag, 8. Dezember 2005

Ja, bin ich rechts?

Michael Miersch ist Mitglied der publizistischen Achse des Guten und ein langjähriger Freund und Interviewpartner des widersprüchlichen libertären André F. Lichtschlags, Herausgaber des eifrei-Magazins, der übrigens auch vor einem monarchistisch-deutschnationalem-libertären Bündnis nicht zurückschreckt. Miersch ist also platt gesagt einer, der wie meisten aus dem Dunstkreis der "Achse des Guten" früher mal Che-Flaggen und heute Ami-Flaggen schwenkt. Aber mal abgesehen von dieser doch etwas extremen "Korrektur" seiner politischen Ansichten ist seine Abrechnung mit der Linken aus dem Jahre 2003 in der Welt durchaus lesenswert. Auszüge bei denen ich schon sehr schmunzeln musste:

Es ging also doch: Die Verdammten dieser Erde holten gewaltig auf. Leider jedoch mit kapitalistischen Methoden. Und das war es wohl auch, was den Aufstieg Asiens unter deutschen Linken zum Null-Thema machte.
Der ideelle Gesamtlinke von einst war ein kettenrauchender Bücherwurm, der eine Aura geistiger Übermacht um sich verbreitete. Ehrfurcht gebietend strahlte ein Regenbogen aus Suhrkamp-Taschenbüchern über seinen frisurlosen, vom vielen Denken zerrauften Haaren. Wer es wagte, sich mit ihm anzulegen, wurde mit Gramsci, Mandel oder Adorno erschlagen. Heute trifft man in den sich links dünkenden Kreisen zwar auf kulturell überaus rührige Theaterbesucher, Feinschmecker, Wein- und Kunstkenner. Genauere Kenntnisse aus Politik und Ökonomie werden dort jedoch für unnötig gehalten.

Und den passenden Soundtrack gibt es auch dazu.

Witzigerweise zerfleischt sich übrigens nicht nur die deutsche Linke, aufgeteilt in orthodoxo "Antiimps" und wildgewordenen "Antideutsche", an der Isreal/Palästina-Frage. Auch das noch zarte und junge Pflänzchen der deutschen Neocon-Szene zerbricht offenbar an der Frage des Nahostkonflikts:

http://www.ef-magazin.de/Subversiv.pdf
http://www.ef-magazin.de/Hoffmann.pdf
http://www.ef-magazin.de/Miersch.pdf

Ob die dort in Israel und den Palästinensergebieten wissen, welche tragende Rolle sie bei der Bekämpfung des deutschen Radikalismus spielen? ;)

Websites als Zeitdokumente - www.bundestag.de wird archiviert

Das Internet Archive hat es wohl als erstes erkannt: Websites sind hochinteressante Zeitdokumente. In ihrer stetigen Veränderung wird Zeitgeist und Zeitgeschichte deutlich. Deshalb begann das "Internet Archive" schon 1995 mit der Archivierung ausgesuchter Websites und hält heute Millionen von Sites zu verschiedenen Zeitpunkten archiviert und online einsehbar bereit. Auch der Deutsche Bundestag hat die Bedeutung seiner Website als Zeitdokument offenbar begriffen und will ältere Versionen seines Web-Auftritts von nun an auch offiziell archivieren. In der Pressemitteilung des Deutschen Bundestages dazu heißt es:

Nach übereinstimmender Auffassung der Experten kommt ihnen [Internetangeboten] als "digitalem Kulturgut" ein großer historischer Wert zu. Gleichzeitig gehört das Internet zu den flüchtigsten Medien überhaupt.

Nachtrag:

netzpolitik.org fragt sich, ob wohl offene Standards und offene Lizenzen wie die der Creative Commons eingesetzt werden. Der Bundestag macht dazu keine Angaben. Ich werde es nun per E-Mail an die Bundestagsverwaltung nachfragen.

23 - die zweite

Der Film "23 - Nichts is so wie es scheint" ist die Verfilmung des Lebens von Karl Koch alias "Hagbard Celine", einem jungen Hacker, der in den späten 1980er Jahren durch den sog. KGB-Hack Bekanntheit erlangte. Der Film vermischt geschickt Fiktion und Realität und lässt auch die Verschwörungstheorien rund um die die Zahl 23 und die Illuminaten einfließen, denen erstmals in R. A. Wilsons Illuminatus-Trilogie ein Bezug zur Zahl unterstellt wird.

Eine ähnliche Vermischung von Realität und Fiktion gibt der neue Schweizer Film Lücke im System vor. Zwei junge Hacker versuchen mittels eines Viruses einen Weltwirtschaftsgipfel zu verhindern. Kurz vor der Ausführung des Plans wird einer der Hacker in einem mysteriösen Autounfall verwickelt und schwer verletzt. Außerdem hat er die Erinnerung an die letzten Tage verloren. Danach überschlagen sich die Ereignisse (SPOILER!).

Während man als Zuschauer noch über das traurige Ende sinniert, lässt einen der Abspann des Films völlig ratlos zurück. Dort erklärt die Freundin von Alex mit verstellter Stimme, dass die Handlung des Films auf ihren Aussagen basiere. Sie sei selber mit dem Tod bedroht worden und lebe jetzt mit einer neuen Identität im Ausland.

Nachfragen beim Filmemacher bringen eher noch mehr Fragen. Dem Film liege tatsächlich ein realer Fall zugrunde. Allerdings habe er Realität und Fiktion vermischt. Mehr könne er aus Rücksicht auf die Zeugin nicht sagen.


Quelle: Telepolis

Die Frage bleibt natürlich, ob hier zwecks Marketing ein Verschwörungs-Mythos kreiert werden soll oder ob der Filmhandlung tatsächlich ein realer Fall zugrundeliegt. Die Recherche dürfte sich schwierig gestalten: Die Website des Davoser Weltwirtschaftsforums wurde tatsächlich gehackt. Die Namen der später freigesprochenen Hacker sind allerdings nicht öffentlich bekannt geworden.

sex.eu

Ab heute ist es also möglich bei der European Registry of
Internet Domain Names
.eu-Adressen zu erwerben. Wie zu erwarten, dauerte es gerade mal 1,724 Sekunden, bis die erste Registrierung für sex.eu vorlag. Die Liste der Interessenten beträgt zur Zeit 216 Anwärter und ist damit die längste für alle nun möglichen .eu-Domain-Names. Eigentlich erstaunlich wenig, wenn man sich die Auswüchse der Domain-Name-Spekulation rund um das Jahr 2000 noch einmal vor Augen führt. Heute würde wohl niemand mehr Millionen Dollar für eine Domain ausgeben. Wie O'Reilly bei seinen Ausführungen über das Web 2.0 richtigerweise bemerkt, ging der Trend der letzten Jahre eindeutig von der Spekulation über Domains hin zur Suchmaschinenoptimierung.

Und jetzt alle: The Internet is for porn ...

FUCKUP Weblog

Zeitgeist-Blog und Meta-Medium

FUCKUP (First Universal Cybernetic-Kinetic Ultra-Micro Programmer) ist der fiktive Computer von Captain Hagbard Celine. FUCKUP, der sich auf dem goldenen U-Boot Leif Erikson befindet, ermittelt ständig, mittels eines virtuellen I Ging, die Wahrscheinlichkeit für den Ausbruch des 3. Weltkriegs. (Wikipedia)

Wir haben hochgeladen! kulturflatrate_button

Anzeige

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

mes
восстановление...
max (Gast) - 5. Apr, 11:25
Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 25. Jan, 20:16
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 12. Okt, 08:50
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 12. Okt, 08:47
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 12. Okt, 08:45

Suche

 

Status

Online seit 4427 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Apr, 11:25

Archiv

Dezember 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
10
13
26
28
29
 
 

Credits


Bloginternes
Blogosphäre
Computer
Datenschutz
Disclaimer
Frisch aus dem Archiv
Fun
Geschmacklos
Gesellschaft
Kultur
Kurioses
Lokales
Markt und Konsum
Medien
Medienumschau
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren