Mittwoch, 7. Dezember 2005

Computerspiele als neues Medium

In einem interessanten Interview mit heute.de bezeichnet Andreas Lange, Leiter des Computerspielemuseums Berlin, Computerspiele als neues Medium, die sich in einem neuen Kontext mit unserer Medienwirklichkeit auseinandersetzen. Die historische Aufgabe der Spiele sei es, Menschen spielerisch an die neuen digitalen Techniken heranzuführen:

Damit haben Computerspiele eine wichtige historische Aufgabe wahrgenommen und werden das auch in Zukunft tun: Kinder werden sich über Spiele die wichtige Kulturtechnik Computer aneignen. Das wird immer eine ganz wichtige Funktion der Spiele bleiben.

Die erst jüngst wieder aufgeflammte Diskussion um "Killerspiele" sieht er vor allem als Generationenkonflikt:

Die Irritation, die es bei Computerspielen gibt, gab es auch zu beobachten in der frühen Filmzeit oder als das Buch eingeführt wurde oder der Comic.

Nachtrag vom 9. Dezember 2005:

Technology Review weist außerdem auf den Nutzwert der Spiele als "Technologietreiber für die gesamte Elektronikwelt" hin.

Angry Condi will "Folter" verbieten

Angry Condi will Folter nun endgültig für alle Bediensteten der USA verbieten lassen. Sehr löblich. Allerdings: Die Defintion von Folter der US-Regierung deckt sich nicht ganz mit der Definition von Folter von Menschenrechtsorganisationen oder einem Goßteil der restlichen Welt. So manches, was von den USA als "bewährte und überwachte Befragungsansätze" oder "einzigartige, innovative Methoden der Befragung" bezeichnet wird, nennt man andernorts schlicht beim Namen Folter.

Eine sehr treffende Karikatur dazu gibt es heute in der Washington Post.

FUCKUPs Medienumschau VIII: Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind. Zumindest war das früher so. Heute kommt vor allem ein Song über das letzte Weihnachtsfest alle Jahre wieder.
Ob die protestantische Erfindung des Christkinds nun männlich oder weiblich ist, lässt sich übrigens wohl nicht abschließend klären. Die mythologische Figur ist nämlich nicht mit Jesus Christus identisch. In den meisten Familien herrscht aber inzwischen wahrscheinlich sowieso der Weihnachtsmann vor - interessanterweise vor allem bei den säkularisierten Protestanten. Und auch wenn es ein hartnäckige Urban Legend ist, dass der Weihnachtsmann von Coca Cola erfunden wurde - immerhin machte die braune Brause den rot-weißen Weihnachtsmann in heutiger Form zumindest populär.


Ich selbst bin ja nicht der größte Weihnachtsfan. In die Kirche gehe ich nicht mal an Weihnachten und das ganze Glitzer-Glitter-Zeugs ist auch nicht mein Geschmack. Die positiven Seiten des Weihnachtsfestes sind dann allerdings eher tragikkomisch: Wenn die Durchsagerin bei EDEKA, die ansonsten "Apfelsinen im Netz zu je einem Kilogramm 99 Cent" so oft wiederholt, dass die Kunden es schon nachzuäffen beginnen, in gewohnt monotoner Robotor-Stimmlage verkündet: "Sehr geehrte Kunden, es lässt sich nicht verbergen: Es weihnachtet sehr", ist der Moment gekommen, an dem ich mich auch ein kleines bißchen über Weihnachten freue.

Friede, Freude, Eierkuchen

Aber von Friede, Freude, Eierkuchen keine Spur. Das können auch die schwammigen Worte unserer Kanzlerin nicht verhehlen.

Eine unbeschwerte Pillenschmeißer-Parade passt daher wohl einfach nicht in die Post-9/11-Zeit: Die 1989 unter dem Motto "Friede Freude Eierkuchen" gestartete Love Parade ist nun auch offiziell für mausetot erklärt worden. Die Betreibergesellschaft Planetcom ist so pleite, dass von offizieller Seite nicht mal mehr ein Insolvenzverfahren angestrengt wird. "Planetcom" klingt ohnehin schon wie aus einer anderen, längst vergangenen Zeit, als das Venture Capital in Strömen floss.


Traurige Zeiten ...

SPIEGEL online hat den Trend zur Depression erkannt und stellt passenderweise die Nullpunkte der deutschen Lachkultur vor.

Daily Osama

Wenn keiner mehr an das personifizierte Gute glaubt, das alle Jahre wiederkommt, so soll doch zumindest das personifizierte Böse regelmäßig wiederkommen. Osama bin Laden macht aber offenbar Urlaub oder ist sonst wie beschäftigt - jedenfalls war die angebliche jüngste Ansprache von ihm, wie Al Dschasira nun zugab, einfach nur ein altes Tape, das man nochmal dem Videorecorder zur Verwertung zuführte. Fast so wie die vertauschte Neujahrsansprache damals bei Kohl. Denn eins haben Kohl und Bin Laden dann offenbar doch gemeinsam: Sie reden immer dasselbe.

Alle Jahre wieder ...

... wird auch das Urheberrecht verschärft. Denn wir wissen: Informationen sind eine wichtige Ressource des 21. Jahrhunderts. Nun hat man es aber in Frankreich offenbar doch etwas arg übertrieben: Nicht nur, dass laut dem vorgelegten Gesetzentwurf Raubkopierern bis zu 3 Jahren Gefägnis und 300.000 EUR Geldstrafe drohen - selbst Software für den Dateitransfer, die Rechtsverletzungen nicht technisch von vornherein verhindert, soll nach dem Willen der Industrie strafbar sein.

Wer trotz allem die Hoffnung nicht aufgeben möchte, kann dem Christkind übrigens schreiben:

An das Christkind, 51766 Engelskirchen

<< zur vorherigen Medienumschau <<
>> zur nächsten Medienumschau >>>

Der Umwelt zuliebe

739

Follow the Leader!

Also manches ist so gut, das könnte sich niemand ausdenken:

[...] auf Seite 226 des Lehrbuchs "A Textbook of English" findet sich auch ein verschleiertes Loblied auf US-Präsident George W. Bush. Auf unerklärliche Weise war das Gedicht in die Lehrbücher gelangt und wird seit zwei Jahren von 16-Jährigen auswendig gelernt. [...] Bei genauerem Hinsehen aber ergeben die Anfangsbuchstaben jeder Zeile hintereinander gelesen den Titel und Namen des amerikanischen Präsidenten.

Quelle: SPON

Und hier gibt es das Gedicht aus den pakistanischen Schulbüchern im Volltext.

Open-Source-Hardware

Schön, schön: Sun Microsystems macht offenbar weiter ernst mit der Unterstützung der Open-Source-Szene und veröffentlicht die Architektur des UltraSPARC-T1-Prozessors unter einer OSI-zertifizierten Lizenz: "In unserer 23-jährigen Unternehmensgeschichte haben wir der Open Source Community mehr Code zur Verfügung gestellt als jede andere Organisation auf diesem Globus."

Mag sein. Aber bitte stellt endlich eure Java Virtual Machine unter eine freie Lizenz!

Überraschung!

vlcsnap-136675
Oh Mein Gott!

Die CIA lügt! Wer hätte das gedacht?

FUCKUP Weblog

Zeitgeist-Blog und Meta-Medium

FUCKUP (First Universal Cybernetic-Kinetic Ultra-Micro Programmer) ist der fiktive Computer von Captain Hagbard Celine. FUCKUP, der sich auf dem goldenen U-Boot Leif Erikson befindet, ermittelt ständig, mittels eines virtuellen I Ging, die Wahrscheinlichkeit für den Ausbruch des 3. Weltkriegs. (Wikipedia)

Wir haben hochgeladen! kulturflatrate_button

Anzeige

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

mes
восстановление...
max (Gast) - 5. Apr, 11:25
Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 25. Jan, 20:16
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 12. Okt, 08:50
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 12. Okt, 08:47
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 12. Okt, 08:45

Suche

 

Status

Online seit 4427 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Apr, 11:25

Archiv

Dezember 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
10
13
26
28
29
 
 

Credits


Bloginternes
Blogosphäre
Computer
Datenschutz
Disclaimer
Frisch aus dem Archiv
Fun
Geschmacklos
Gesellschaft
Kultur
Kurioses
Lokales
Markt und Konsum
Medien
Medienumschau
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren