Sonntag, 29. Mai 2005

Wahlentscheidungen als Imagebildung

163_village20people20300

Warum wählt jemand CDU? Oder Grüne? Oder was anderes? Sind es andere politische Ansichten? Welche genau sollen das sein? Sicher, Grüne haben etwas andere Positionen in den Bereichen Umwelt und Gleichstellungspolitik. Aber ist das der eigentliche Grund? Kennen die Wähler die Positionen der Parteien überhaupt noch richtig? Haben nicht alle bekannten Parteien mit Ausnahme von PDS und WASG in allen von der Bevölkerung für wichtig gehalten Fragen ähnliche Positionen? Oder anders: Gibt es nicht in allen Parteien inzwischen Positionen, die man traditionell einer anderen politischen Farbe zurechnen würde? Was unterscheidet einen Oswald Metzger (Grüne) politisch noch von einem Guido Westerwelle (FDP)? Stehen sich Ottmar Schreiner (SPD) und Heiner Geißler (CDU) politisch nicht viel näher als Geißler Angela Merkel oder Schreiner Gerhard Schröder?

Was unterscheidet den Grünen-Wähler vom CDU-Wähler? Wie entsteht heute noch eine nicht selten immer noch vorhandene, wenn auch schwächer als früher ausgprägte, Parteienbindung?

Ist es nicht in erster Linie ein anderes Lebensgefühl, eine andere kulturelle Sozialisation? Entscheidet nicht letztlich oft, dass der Grüne-Wähler sich in Kreisen bewegt, in denen überwiegend SPD und Grüne gewählt wird und man auch sonst viele Eigenschaften teilt? Werden Wahlentscheidungen nicht immer mehr zu Image-Entscheidungen? So wie Pepsi oder Coke, Marlboro oder West. Welche Partei passt wohl zu meinem Image? Mache ich auf jung-dynamisch liberal oder eher auf wertkonservativ, geradlinig und bodenständig? Oder bin ich gar der ebenfalls jung-dynamische, aufstrebende Unternehmertyp?

Haben die Grünen das nicht längst erkannt und versuchen ihre Zielgruppe - jung, gebildet, liberal, oft weiblich, ungezwungen - über dieses Lebensgefühl anzusprechen?

Siehe dazu auch:

http://fuckup.homeunix.net/index.php?Antineoliberale%20Achse

Netzeitung will Blogosphere dokumentieren

Gerade hier gefunden:

Netzeitung verlinkt die Blogosphäre

Postmatrialistische Sinnkrise in der Zwangsverwertungsgesellschaft

http://projects.planetx.nl/clips/clip_useless.html

(via sexyloser.de)

Die Linke trauert

Um "jährlich 20 Sendestunden und mindestens 200 gründlich recherchierte Hintergrund-Beiträge" sowie um die "die letzten Bastionen der Aufklärung" und dabei geht es doch nur darum, dass einige eher gute (wie Monitor und Panorama), weniger gute (Report München) sowie sauschlechte (Fakt) Politikmagazine der ARD gekürzt werden.

FUCKUP Weblog

Zeitgeist-Blog und Meta-Medium

FUCKUP (First Universal Cybernetic-Kinetic Ultra-Micro Programmer) ist der fiktive Computer von Captain Hagbard Celine. FUCKUP, der sich auf dem goldenen U-Boot Leif Erikson befindet, ermittelt ständig, mittels eines virtuellen I Ging, die Wahrscheinlichkeit für den Ausbruch des 3. Weltkriegs. (Wikipedia)

Wir haben hochgeladen! kulturflatrate_button

Anzeige

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

HGPOKER JUDI POKER ONLINE
SEE MY ALL SITE SIR :D judi poker online judi online Poker...
Poker Uang Asli (Gast) - 10. Jul, 07:10
mes
восстановление...
max (Gast) - 5. Apr, 11:25
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 12. Okt, 08:50
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 12. Okt, 08:47
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 12. Okt, 08:45

Suche

 

Status

Online seit 4455 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Jul, 02:32

Archiv

Mai 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
27
 
 
 
 
 
 
 

Credits


Bloginternes
Blogosphäre
Computer
Datenschutz
Disclaimer
Frisch aus dem Archiv
Fun
Geschmacklos
Gesellschaft
Kultur
Kurioses
Lokales
Markt und Konsum
Medien
Medienumschau
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren