Samstag, 28. Mai 2005

Es wird so lange abgestimmt ...

... bis uns das Ergebnis gefällt!

Wie laienkasten.twoday.net berichtet, haben die Befürworter der EU-Verfassung in Frankreich offenbar genau dies vor.

Noch bedenklicher ist allerdings, dass in Deutschland die Meinung des Volks zur Verfassung gar nicht erst erfragt wird, währen Schröder in Frankreich für sie wirbt.

Meine Meinung zu dieser Verfassung hatte ich hier ja bereits kundgetan.

Derweil wird nach wie vor ein "Ja" zur Verfassung geradezu zu erpressen versucht:

Selbst heute noch, kurz vor Schluss mauert die EU-Kommission beharrlich weiter und will alle Fragen nach einem Plan B für den Fall eines französischen Nein nicht beantworten: Es gibt derzeit solche Pläne nicht, es geht um eine schwerwiegende Entscheidung für die Franzosen und für Europa - wir sollten sie jetzt abstimmen lassen und am Montag werden wir die Situation bewerten", sagt Kommissions-Sprecherin Pia Ahrenkilde.

Quelle: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID4380898_REF1,00.html

In einem gemeinsamen Auftritt warnten beide Politiker [Schröder und Chirac], eine Ablehnung der EU-Verfassung würden die Tore für ein 'ultraliberales Europa' öffnen.

Quelle: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19991/1.html

So im Sinne von "ich warne euch, nehmt die noeliberale Verfassung an, sonst wird es noch viel schlimmer!"

Unausgeschlafen bei "Yahoo! News"?

Das hier, hier gefunden, würde ja gut in mein Weltbild passen (siehe hier) - aber etwas verwundert bin ich ja doch:

Erst:

Bei Männern ist es genau umgekehrt, denn dumme Männer schlafen besser.

Dann:

Dabei stellte sich heraus, dass Schlaflosigkeit vor allem bei [...] gering gebildeten [...] armen Männern und Frauen häufig verbreitet ist

Wie sieht es mit dummen Redekteuren bei "Yahoo! News" aus? Können die nachts noch gut schlafen? ;)

Der Kapitalismus erledigt sich selbst

0102034931300

Wann schreien selbst die größten Kapitalisten nach einem starken Staat? Wenn er Pfründe retten soll, die durch die Früchte der positiven und innovativen Seiten eines Marktwettbewerbs bedroht sind. Echte Freiräume, so wie das Internet, das freien Daten- und Informationsaustausch ermöglicht und somit allen Verwertern von Information ein Dorn im Auge ist. Aber die Büchse der Pandora kann nicht mehr verschlossen werden. Der Kapitalismus frisst seine Kinder. Und wer ist das nächste Opfer?

Die Telekommunikationsindustrie.

Auch das Titelthema der altuellen c't:

http://www.heise.de/ct/inhalt.shtml

Historische Chancen kommen nicht jeden Tag

Was soll man dazu sagen? Historische Chance vertan!

Nachtrag:
Sieht der eine oder andere PDS-Wessi wohl ähnlich:

http://tuelpds.twoday.net/stories/724832/

Blüh im Glanze dieses Lichtes!

Der Sommer ist da!

Nein ich fang anders an: Warum gab es gestern den ersten Tag, an dem kein einziges Update in diesem Blog erschien? Wegen des guten Wetters? Nein. Weil ich vor erst vor "The Sims 2", dann vor "Need for Speed Underground 2" und letztlich vor "Half Life 2" versackt bin. Gelöst von all dem! Bei den Sims ist es einfach viel zu nervig Freunde zu finden und zu halten. Außerdem erinnern einen all' die Dinge, die ein Sim so tun muss doch zu sehr an die Dinge, die man selbst tun sollte, während man (und der Sim) altert.

NFSU 2 ist, naja, ganz nett aber wiederholt sich dann doch recht schnell. Hier ein Rennen gewonnen, da ein Rennen gewonnen wieder etwas getunt - ja die Karre sieht irgendwann ziemlich geil aus - aber die Rennen nerven dann doch irgendwie. Vor allem solche 4-Runden-Rennen in denen man in der vierten Runde einen Unfall baut und alles war umsonst.

Half Life 2: Geniale Grafik (kommt auf meiner Geforce 6800 Ultra besonders schön zur Geltung ;)) und ein Stimmungsaufbau wie ich es bei einem Shooter noch nicht erlebt habe. Aber es ist und bleibt halt trotzdem ein Shooter, was sich eben spätestens dann bemerkbar macht, wenn man die erste Waffe (Shooter-tradionsgemäß eine Brechstange) in der Hand hält.

Und ja, wie hieß es noch letztlich hier:

Halbes Hähnchen essen ist irgendwie wie Pornogucken. Davor habe ich große Lust, danach fühle ich mich irgendwie billig und schlecht.

Möchte ich auf den Konsum von Computerspielen ausweiten.

Capitalism at its best! (Part I)

enjoy

Und heute? Kurz NFSU 2 gezockt, dann ab nach draußen, Erledigungen machen. Und diese eigentlich undankbare Aufgabe erstrahlt heute ganz im Lichte des Sommers! Ja, was für ein Kaiserwetter! Erstmal was gegessen. Eigentlich wollte ich einen Taco aber die waren aus - also einen Hamburger mit Pommes. Es war ein riesiger Berg Pommes, was ich nicht so mag: Pommes Frites sollte IMHO eine Beilage sein, nicht mehr. Aber der Burger war ein Traum! Auf einem Silbertablett wurden mir die besten Erzeugnisse des westlichen Kapitalismus im 20. Jahrhunderts gereicht: eine kleine Flasche Heinz Tomatenketchup, eine kleine Flasche Tabasco und ein Delikatess-Senf auf Dijon, der bei irgendeinem internationalen Senfwettbewerb angeblich eine Silbermedaille erhalten hat - auf jeden Fall lecker! Dazu noch drei Tüten Kraft Mayonaisse. Aus diesen Ingredenzien sowie dem Salat, Tomaten, Zwiebeln, eingelegten Gurken etc., die ich auf dem Teller vorfand, konnt ich dann meinen Traumburger zusammenstellen. Und dazu eine, nein es wurde eine zweite, kühle Coca-Cola aus einer 0,33-Glasflasche! Es gibt nichts besseres bei der Hitze. Wenn ich alleine an den Dunst denke, den die Hitze sowohl in Flasche als auch in Glas haben entstehen lassen, was die Cola noch viel kälter hat erscheinen lassen, komme ich schon wieder ins schwärmen. Capitalism at its best!

Capitalism at its best! (Part II)

Weiter zu Sack & Pack, wo ich mich aufgrund der bevorstehenden mal nach passenden Schuhen und Rucksack umsehen wollte. Was für ein Laden! Teuer zwar - aber genial. Aufgeräumt, edel, alles schön sortiert, übersichtlich. Alles was man dort sieht, strahlt irgendwie Qualität aus. Dann nahm ich mir so einen Katalog mit und ja, allein das Papier dieses Katalogs wirkt schon irgendwie teuer. Alles ist ganz bedacht angeordnet, keine Seite sieht so aus, als ob man die nur möglichst mit Produkten zuballern wollte, sondern alles ist so schön übersichtlich mit allen Fakten und großen (aber nicht zu großen, aufdringlichen, discounthaften) Fotos illustriert. Dazu kleine Grafiken, die einem versichern, dass auch garantiert Schweiß wie Wasser draußen bleiben oder so ähnlich. Manche Firmen haben es irgendwie gerafft und geschafft: Sie strahlen diesen Nimbus der Qualität aus, den man gar nicht mehr großartig belegen muss. Käufer dieser Produkte sind überzeugt, dass sie etwas für ihr Geld bekommen, das etwas mehr an Qualität, was das etwas viel mehr an Geld, das diese Produkte kostet, rechtfertigt. Mercedes Benz, Audi, BMW, Bang & Olufsen, IBM und natürlich die Königin dieser Diziplin - Apple - sind solche Marken. Überleben werden wohl nur die beiden Extreme: Entweder extrem billig verbunden mit Qaulität (Aldi) oder eben gleiche bis geringfügig höhere Qualität zu horrenden Preisen, gerechtfertigt durch diesen unbestimmbaren Nimbus des Perfekten (Apple et. alia).

Ja, wenn ich Geld hätte würde ich sagen: "Da achte ich nicht auf den Preis, die Qualität ist es mir wert!" Capitalism at its best!

Okay, Geld habe ich nicht, daher ab zu Aldi:

Capitalism at its best! (Part III)

Für das meiste an Obst kam ich wie meistens mal wieder zu spät. Aber etwas anderes erregte meine Aufmerksamkeit: Herrensportschuhe, die äußerlich zunächst Markenschuhen IMHO in nichts nachstanden, gab es da für 4,99 EUR. Ich dachte mir "WTF?" und sah weiter: Genau solche wasserabweisenden Goretex-Wanderschuhe, die ich bei Sack&Pack kaufen wollte, gab es da auch. Allerdings ohne Preisauszeichnung. Ich frage einen Verkäufer: "Was kosten diese Schuhen?" "9,99". Ich möchte nicht wissen welche Kinder die für wieviele Rupien zusammengeknüpft haben - aber ich werde diese Schuhe wohl in ihr Heimatland zurückführen. Capitalism at its best!

Nazi-Tittenpuppen?

Eine Schlagzeile wie in der Bild-"Zeitung". Es geht auch um eine Nachricht aus eben dieser Zeitung. Laut Bild geht das Deutsche Hygiene Museum in Dresden nämlich der Frage nach, ob Hitler Sexpuppen für seine Landser herstellen wollte:

„Die Anfrage eines Wissenschaftlers der Freien Universität Berlin hat uns auf diesen durchaus interessanten Bericht aufmerksam gemacht. Seitdem recherchieren wir und prüfen unsere Archive. Bislang allerdings ohne Ergebnis.“

Es scheint also nicht wirklich was dran zu sein - aber bei der Kombination Sexpuppen und Hitler - da musste sie natürlich einfach berichten.

Ebenfalls kurios ein Artikel, der sich auf einen NKWD-Bericht stützt:

[...] Dieses Mal war sie (Gerhadine Troost, eine gute Bekannte Hitlers) Hitlers Ruf in die ‚Wolfschanze‘ gefolgt, um Blondi mit ihrem Hund zu paaren. [...] Als Hitler nach der Besprechung mit Linge in seinen Bunker zurückkam, fragte er diesen, ob die Paarung stattgefunden habe. ‚Ja, mein Führer, der Staatsakt ist vollzogen‘, antwortete Linge aufgeräumt. [...]

Die Wahl ist nicht mehr zu gewinnen ...

... denken sich wohl so manche aus den Reihen von Rot und Grün. Und so wird einiges an die Oberfläche gespült, was sich Rot und Grün schon immer mal sagen wollten. So z.B. ein wütender Sigmar Gabriel, der jetzt verkündete, eigentlich seien die Grünen an der Arbeitslosigkeit schuld, da sie die SPD daran gehindert hätten Arbeitsplätze zu schaffen. Die Grünen sträuben sich derweil gegen die längst überfällige von der SPD angestrebte Verfassungsänderung, die dem höchsten Legislativorgan - wie in fast alle westlichen Demokratien - das Recht auf Selbstauflösung bei Zwei-Drittel-Mehrheit zugestehen möchte, damit der verfassungsrechtlich bedenkliche Gebrauch der Vertrauensfrage zu diesem Zweck endlich aufhört.

War noch was? Ach ja, ein Aufhänger für die Vertrauensfrage ist auch schon gefunden: Die Grünen wollen einer weitere Senkung der Unternehmenssteuern nur bei ausreichender Gegenfinanierung zustimmen.

Nachtrag: In der SPD will man es jetzt doch wieder mit der altbekannten Trickserei versuchen statt die saubere Methode einer Verfassungsänderung zu vollziehen:

http://www.netzeitung.de/deutschland/340906.html

Noch Unklarheiten? Bitte:

http://freie-radios.info/portal/content.php?id=9466

FUCKUP Weblog

Zeitgeist-Blog und Meta-Medium

FUCKUP (First Universal Cybernetic-Kinetic Ultra-Micro Programmer) ist der fiktive Computer von Captain Hagbard Celine. FUCKUP, der sich auf dem goldenen U-Boot Leif Erikson befindet, ermittelt ständig, mittels eines virtuellen I Ging, die Wahrscheinlichkeit für den Ausbruch des 3. Weltkriegs. (Wikipedia)

Wir haben hochgeladen! kulturflatrate_button

Anzeige

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 25. Jan, 20:16
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 12. Okt, 08:50
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 12. Okt, 08:47
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 12. Okt, 08:45
Cerita Sex, Cerita Dewasa,...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
critasex - 7. Okt, 19:47

Suche

 

Status

Online seit 4331 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Jan, 20:16

Archiv

Mai 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
27
 
 
 
 
 
 
 

Credits


Bloginternes
Blogosphäre
Computer
Datenschutz
Disclaimer
Frisch aus dem Archiv
Fun
Geschmacklos
Gesellschaft
Kultur
Kurioses
Lokales
Markt und Konsum
Medien
Medienumschau
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren